Wettbewerbe

Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn

Der Bundesverband Deutscher Steinmetze hat auch für die BUGA Heilbronn den Wettbewerb “Grabmalgestaltung” ausgelobt. Wir haben dieses Mal einen Entwurf meiner Gesellin eingereicht und wurden auch ausgewählt.

ganz viel Herzblut hat sie den Grabstein aus polnischem Sandstein im Winter hergestellt. Ende April kam nun die Nachricht, dass unser Grabstein mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde. Zur Preisverleihung am 16. Juni werden wir natürlich nach Heilbronn fahren, unsere Medaille abholen und natürlich auch die Gartenschau anschauen.

 

 


Steinmetze zeigen besondere Grabmale auf der IGA Berlin

Traditionell werden die ausgestellten Grabmale auf Bundesgartenschauen von einer Fachjury bewertet.

Hier konnten dieses Jahr 10 Goldmedaillen, 19 Silbermedaillen und 21 Bronzemedaillen vergeben werden. Ein hervorragendes Ergebnis, das die hohe Qualität der Arbeiten zum Ausdruck bringt.

Die feierliche Preisverleihung war am Sonntag den 11. Juni 2017 um 12:00 Uhr in der Blumenhalle auf dem IGA-Gelände in Berlin.

Wir bekamen für unseren Gedenkstein eine Silbermedaille!

Die Mustergrabausstellung auf der IGA ist noch bis zum 15. Oktober 2017 zu besichtigen. Es werden 90 Grabzeichen mit Bepflanzung durch Gärtner ausgestellt.

Hier sind die Bilder von der Medaillen Verleihung und einige Eindrücke von der Gartenschau.


Bronzemedaille in Hamburg erhalten!

IGS (Internationale Gartenschau) 2013

Detail UrnensteinFür den Ausstellungsbereich Grabgestaltung und Denkmal auf der igs Haburg wurde vom Bundesverband Deutscher Steinmetze ein Wettbewerb zur Grabmalgestaltung ausgelobt.

Der Ausstellungsteil wurde in 4 Themen unterteilt. Für unseren kleinen Urnengrabstein haben wir das Thema „Traditionen leben“ ausgesucht. Zur Teilnahme am Wettbewerb mussten eine Zeichnung im Maßstab 1:1 und ein kleines Modell eingereicht werden.

Die Freude war sehr groß als die Nachricht kam, dass unser Stein ausgewählte worden ist und in IGS Hamburg 2013Hamburg ausgestellt werden sollte. Hergestellt wurde der Urnengrabstein im Januar 2013. Mitte März wurde er dann gut verpackt nach Hamburg verschickt. Dort wurde er von Steinmetzkollegen vor Ort aufgestellt. Die Bepflanzung der Grabfläche erfolgte durch die Gärtnerei Kröger aus Ankum.

Mitte Juni wurden die einzelnen Grabzeichen prämiert. Und wieder war Urkunde und Bronze Medailledie Freude groß, als wir mit einer Bronzemedaille für unsere Arbeit belohnt wurden. Die Preisverleihung Ende Juni nützten wir für einen Besuch der Gartenausstellung.

Zu unserer großen Freude fand ein Besucher gefallen an dem kleinen Urnengrabstein. So kam es, dass wir im November noch einmal nach Hamburg fuhren, um den Grabstein am Rahlstedter Friedhof zu versetzen. Nun steht unser bayerischer Urnengrabstein in Hamburg.